Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie ist ein interessantes und erfolgversprechendes Verfahren zur Behandlung von chronischen Schmerzen und Entzündungen.

Anwendungen:

*    Tennisellenbogen

*    Fersensporn

*    Schleimbeutelentzündung

*    Kalkschulter.

*    Patellaspitzensyndrom

*    Achillessehnenschmerzen

*    Urologie:         Induratio penis plastika, chronische Prostatitis, Errektionsstörungen

*    Haut:               Narbenkeloide, Verschiedene kosmetische Indikationen, Schlecht heilende Wunde 
                               (z.B.   Ulcus cruris, Druckulcera, diab.Wunden u.ä.)

*    Traumatologie: Frakturheilungsstörungen, Pseudarthrosen nach Frakturen

*    Schmerztherapie:       Chronische Muskelschmerzen, Muskelverhärtungen, Aktivierung bei
                                           Teillähmungen von Muskeln, Triggerpunktbehandlung

 

Heilerfolge von 70 bis 85% sind durch mehrere unabhängige Studien belegt.

Dadurch hoffen wir Ihnen auch bei einigen chronischen Erkrankungen, bei denen sämtliche schulmedizinischen und auch alternativen Verfahren (wie z.B. Akupunktur o.ä.) bereits erfolglos ausgeschöpft wurden, Hilfe und Heilung verschaffen zu können.

Eine ausführliche Dokumentation über die Behandlungsresultate der Therapiezentren in Deutschland kann bei uns eingesehen werden.

Weitere Informationen zur Stoßwellentherapie können Sie über folgende Links erhalten:

www.eswt-therapy.com

https://www.youtube.com/watch?v=Q0XU2UE-spc

http://youtu.be/KwvWhNMFw5I

Das  Heilverfahren ist leider noch nicht in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen eingegangen und wird aber von fast allen privaten Krankenkassen mittlerweile übernommen.

 

Für privat versicherte Patienten:

Wenn Sie als Selbstzahler eine Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse anstreben, sprechen Sie uns bitte an. Wir halten Formulare für die Beantragung einer Kostenübernahme bei verschiedenen Erkrankungen für Sie bereit. Die Abrechnung erfolgt nach GOÄ Gebührennummer 1800. Der Steigerungssatz richtet sich nach dem Behandlungsaufwand.

Für gesetzlich versicherte Patienten

Die hohen Investitionskosten für die Anschaffung und die ständige Wartung des Gerätes erfordern ein Honorar für die Stoßwellenbehandlung in Höhe von 43.-Euro bis 200.- Euro, je nach Intensität und Umfang der Behandlung Die Therapie ist in der Regel mit 2 bis maximal 6 Sitzungen abgeschlossen.

Auch wenn Sie keine Kostenerstattung von Ihrer Krankenkasse zu erwarten haben, so ist die Behandlung trotzdem eine sinnvolle Investition in Ihre Gesundheit.

 

Möchten Sie weitere Informationen?

Wir beraten sie gern!